Versandkostenfrei (ab 20 €)
Kostenfreie Rücksendung
Gratislieferung in Filialen

Der ultimative Zauberstab-Guide

Das weit entfernte Buch herzaubern, mit einer Geste den Abwasch erledigen oder mal eben die zerbrochene Tasse reparieren – Magie ist was Tolles! Doch nichts geht ohne den passenden Zauberstab. Auf der Suche nach einem solchen steht man aber vor mehreren Problemen: Auf welchen Zauberstabmacher setze ich? Garrick Ollivander, Mykew Gregorovitch, Violetta Beauvais, Johannes Jonker oder den weniger bekannten Jimmy Kiddell? Wo finde ich den gut vor Muggeln versteckten Laden? Und warum darf ich mir den Zauberstab nicht selbst aussuchen?

Das ist uns beim Elbenwald zu kompliziert, deshalb kannst du dir bei uns direkt online den Zauberstab aussuchen, der dir am besten gefällt. Oder du schaust in einem unserer (leicht auffindbaren) Stores vorbei und probierst die Zauberstäbe so lange aus, bis du den richtigen gefunden hast. Gerade Letzteres fällt wegen der riesigen Auswahl allerdings oft schwer. Mit unserem Zauberstab-Guide helfen wir dir, den perfekten Stab zu finden. Und stellen nebenbei die vielen unterschiedlichen Zauberstabarten im Detail vor.

Harry Potter Zauberstab Portrait Ollivander-Edition

Der Zauberstab sucht sich den Zauberer aus. Doch bis Mr. Ollivander den passenden Stab für Harry Potter gefunden hat (elf Zoll, Stechpalme, Phönixfeder), verging viel Zeit. Bei uns darfst du dir den Zauberstab selbst aussuchen! © Warner Bros.

Zauberstabkunde: Den richtigen Stab finden

In der Welt von Harry Potter sucht sich der Zauberstab den Zauberer aus. Und zwar unabhängig davon, ob du dir den Zauberstab leisten kannst oder er dir gefällt. Bei uns wählst du dein Zauberwerkzeug nach eigenem Gusto aus! Doch gerade das fällt vielen Potterheads schwer. Jeden Tag trudeln bei uns Eulen mit der Frage ein, welchen Zauberstab wir empfehlen würden. Das Gemeine daran: Eine hundertprozentig richtige Antwort darauf gibt es nicht. Sehr wohl aber einige Anhaltspunkte.

Zwei Eigenschaften des Zauberers bestimmen, welcher Stab am besten zu einem passt: die Körpergröße und der eigene Charakter. Je besser man sich kennt, desto schneller findet man auch seinen Stab. Ein Beispiel: Wer groß ist und einen offenen Charakter hat, führt meist einen längeren Zauberstab, während kleine und schüchterne Menschen einen kürzeren Stab besitzen. So gesehen ist der Zauberstab ein Spiegel des Zauberers, was auch die Federung betrifft. Die Stäbe besonders entschlossener Magier sind unnachgiebig, das gilt beispielsweise für Bellatrix Lestrange. Charakterlich fragilere Zauberer, die sich leicht beeinflussen lassen, haben eher biegsame Stäbe, so wie Draco Malfoy.

Harry Potter, Hermine Granger Zauberstab Portrait Ollivander-Edition

Hermines Stab besteht aus dem Holz der Weinrebe – laut Ollivander ein wenig verbreitetes Material, das am ehesten zu Hexen und Zauberern passt, die einen höheren Zweck verfolgen. Und die wiederholt diejenigen verblüffen, die glauben, sie am besten zu kennen. © Warner Bros.

Wie der Zauberer hat auch der Zauberstab seinen ganz eigenen Charakter. Die Eigenschaften werden durch den magischen Kern und die gewählte Holzart bestimmt. Voldemorts Stab etwa besteht aus Eibe, einem Symbol für den Tod. Warum? Samen, Nadeln und die Ausdünstungen der Eibe sind tödlich giftig, noch heute findet man sie unheilbringend auf Friedhöfen. Harrys Stab hingegen besteht aus dem Holz der Stechpalme, der man nachsagt, sie vertreibe böse Geister.

Besonders wichtig für den Charakter eines Zauberstabs ist der magische Kern. Phönixfedern etwa brauchen Zeit, sich an ihre Besitzer zu gewöhnen und haben gewissermaßen ihren eigenen Kopf. Einhornhaar hingegen eignet sich perfekt dafür, Zauber leicht zu erlernen, sie gelten aber nicht als besonders mächtig. Drachenherzfasern wirken starke Zauber, sind aber temperamentvoll und neigen zu Unfällen. Über andere Kerne ist nicht viel bekannt, was sie noch interessanter macht. Fleur Delacours Stab zum Beispiel ist mit einem Veelahaar ausgestattet. Wir schließen daraus, dass der Zauberstab wunderschön, aber auch gefährlich ist. Rougarouhaar wird eine gewisse Neigung zur dunklen Magie unterstellt, während das Schweifhaar eines Thestrals starken Bezug zum Tod hat. Wir wissen allerdings nur von einem besonders mächtigen Stab mit diesem Kern, der recht häufig seine Herrschaft wechselt.

Apropos: Der rechtmäßige Besitz eines Zauberstabs ist eine komplexe Sache! Wird ein Zauberer in einem Duell besiegt, kann es passieren, dass der Zauberstab die Gefolgschaft wechselt. Dafür reicht ein einfacher Entwaffnungszauber oder bloße Körperkraft. Aber nicht bei jedem Angriff verliert man automatisch seinen Zauberstab, was die Angelegenheit noch verworrener macht. Kommt es zum Duell zwischen Zwillingsstäben (also mit gleichem magischen Kern), kann das Phänomen des Priori Incantatem entstehen. Das passiert in Harry Potter und der Feuerkelch: Die Stäbe weigern sich, den Besitzer des anderen Stabs zu töten und zwingen ihren Bruder, die zuletzt verwendeten Zauber zu offenbaren.

Harry Potter, Draco Malfoy Zauberstab Portrait Ollivander-Edition

Der Zauberstab reflektiert den Charakter seines Meisters. Draco etwa lässt sich trotz seines selbstsicheren Auftretens leicht beeinflussen, dementsprechend ist sein Zauberstab eher biegsam. © Warner Bros.

Ollivander Edition vs Charakter Edition

Eine der häufigsten Fragen zu unseren Zauberstäben lautet: Was ist der Unterschied zwischen der Ollivander- und der Charakter-Edition? Die einfache Antwort: Es gibt keinen! Zumindest was die eigentlichen Zauberstäbe angeht. Der Stab von Hermine sieht in der Ollivander-Edition genauso aus wie in der Charakter-Edition, die Unterschiede betreffen die Verpackung.

Bei der Ollivander-Edition bekommst du eine wunderschöne Schachtel, die ausschaut wie in den Filmen. Sie ist stabil gearbeitet und innen mit fließenden Tüchern und Samt ausgestattet. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, seinen Zauberstab aus dieser Schachtel zu nehmen! Abgesehen davon haben die Ollivander-Schachteln unterschiedliche Längen und Farben. Dumbledores Stab etwa ist länger als der von Snape, ergo fällt die Verpackung größer aus. Die Schachteln haben auch einen seitlichen Windrosen-Sticker, nur Harrys Verpackung ziert eine mysteriöse Zahlenkombination (Arithmantiker arbeiten bereits an der Entschlüsselung). Einziger Nachteil: Die Auswahl an Zauberstäben in der Ollivander-Edition ist überschaubar.

Harry Potter, Professor Dumbledore Zauberstab Ollivander Edition
Die Ollivander Edition besticht äußerlich durch die stabile wie wunderschön gearbeitete Schachtel.
Harry Potter, Professor Dumbledore Zauberstab Ollivander Edition
Innen überzeugt die Edition, da sie mit fließenden Tüchern und Samt ausgestattet ist.
Harry Potter, Professor Dumbledore Zauberstab Ollivander Edition
Außen befindet sich stets ein Windrosen-Sticker, nur Harrys Stab wird von einer Zahlenkombination geziert.
Harry Potter, Professor Dumbledore Zauberstab Ollivander Edition
Das beiliegende Zertifikat bestätigt, dass die Stäbe alle offiziell lizenziert sind.

Die Zauberstäbe der Charakter-Edition sind etwas günstiger, also muss die Verpackung schlechter sein, oder? Falsch! Zwar sind die Schachteln der Ollivander-Edition insgesamt wertiger, die Charakter-Edition hat aber einige Vorteile. Sie ist, abgesehen von unterschiedlichen Farben, einheitlich designt und hat die gleiche Länge, was die Präsentation vereinfacht. Außerdem sieht man durch den oben aufgedruckten Namen sofort, wessen Zauberstab in der Verpackung schlummert.

Der wichtigste Unterschied aber ist das Namensschild, das nur der Charakter-Edition beiliegt. Das kann man oben an der Schachtel befestigen und seine Sammlung so auf einem Regalbrett präsentieren. Noch schöner wird es mit einer offiziellen Wandhalterung, die je nach Ausführung vier oder zehn Zauberstäben Platz bietet. Hier gibt es extra eine Metallstange für die Namensschilder. Und noch ein Vorteil: In der Charakter-Edition gibt es eine viel größere Auswahl an Zauberstäben, was diese Edition für viele Potterheads zur ersten Wahl macht.

Harry Potter, Professor Dumbledore Zauberstab Charakter Edition
Nur in der Charakter Edition gibt es ein schickes Namensschild dazu.
Harry Potter, Professor Dumbledore Zauberstab Charakter Edition
Damit kannst du deine Sammlung auf unterschiedliche Art und Weise in Szene setzen.
Harry Potter, Professor Dumbledore Zauberstab Charakter Edition
Im Gegensatz zur Ollivander Edition sind die Verpackungen einheitlich gestaltet, abgesehen von der Farbe.
Harry Potter Zauberstaebe Ollivander-Edition Harry Potter Zauberstaebe Charakter-Edition

Blister-Edition

Eine fast schon geheime Zauberstab-Edition ist der sogenannte Blister. Hier steht der Zauberstab im Mittelpunkt, die Verpackung ist deutlich schlichter gehalten. Trotzdem gilt: Die eigentlichen Stäbe sehen aus wie in der Ollivander- und der Charakter-Edition. Der Blister ist also perfekt für alle, die ihren Zauberstab nicht nur zu Hause präsentieren, sondern für den Fall der Fälle immer mit sich tragen wollen. Man weiß schließlich nie, wann das Schicksal zuschlägt! Da sie mit 29,90 Euro auch preislich interessant sind, richtet sich der Blister an Sammel-Einsteiger. Zwei Dinge noch: Die volle Auswahl der Blister-Stäbe gibt es nur in unseren Elbenwald Stores vor Ort. Und einige wenige Zauberstäbe gibt es exklusiv in dieser Edition, etwa den ersten Zauberstab von Bellatrix Lestrange, den sie vor den Ereignissen in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes besessen hat.

Special Editions

Neben den „normalen“ Editionen existieren noch einige Sammlerausgaben. Ein im wahrsten Sinne des Wortes großes Highlight ist der Zauberstab von Lucius Malfoy, der sich wie in den Filmen in einem Ehrfurcht gebietendem Gehstock versteckt. Der eigentliche Stab wird stilecht von einem versilberten, mit Kristallen besetzten Schlangenkopf verziert. Der Gehstock beeindruckt aber nicht nur durch sein Design, sondern auch seine schiere Größe! Es ist der längste Zauberstab überhaupt (den 115 Zentimeter langen Gehstock nicht mitgerechnet) und nebenbei der einzige aus Echtholz.

Vom längsten zum kürzesten, namentlich dem Stab von Dolores Umbridge (aktuell leider nicht verfügbar). Ihr Zauberstab ist äußerst aufwändig designt und will entsprechend präsentiert werden. Dafür wird die passende Wandhalterung gleich mitgeliefert. Die ist – wie könnte es anders sein? – in grellem Pink gehalten! Um die optische Opulenz ins Unermessliche zu steigern, wird der Zauberstab geradezu selbstherrlich auf einer güldenen Schleife abgelegt. Man könnte fast meinen, dass die gute Dolores etwas kompensieren möchte.

Harry Potter, Lucius Malfoy Zauberstab, Gehstock Portrait

Lucius Malfoys Zauberstab ist aus mehreren Gründen etwas Besonderes: Er verbirgt sich in einem Ehrfurcht gebietendem Gehstock, besteht als einziger Stab aus Echtholz und ist nebenbei der längst aller Zauberstäbe (ohne Gehstock, versteht sich). © Warner Bros.

Zauberstab-Kollektionen

Wer eine Zauberstab-Sammlung anlegen will, muss sich einige Fragen stellen: Wie viele Zauberstäbe sollen’s sein? Alle oder nur die persönlichen Lieblinge? Wie präsentiere ich sie? Hab ich genug Platz? Eine Möglichkeit, diesen Fragen auszuweichen und trotzdem eine schicke Sammlung zu bekommen, sind Zauberstab-Kollektionen. Derer gibt es vier.

Den Anfang machen Fred und George Weasley, deren Zauberstäbe man nur im Set bekommt. Und das besticht durch ein schniekes Präsentationsdisplay aus Echtholz, auf dem eine Metallplatte mit dem berühmten Doppel-W der Weasley-Zwillinge angebracht ist. Das Display erinnert gleichermaßen an die Firma “Weasleys Zauberhafte Zauberscherze” und an den Zauberersport Quidditch. Letzteres vor allem deshalb, weil die Zauberstäbe auf vertikal nach oben ragenden Metallstangen präsentiert werden, was sie gewissermaßen in der Luft schweben lässt. Dass die Form der Stäbe zusätzlich an Besen erinnert, verstärkt den Eindruck noch.

Weiter geht’s mit dem Trimagische Turnier. Der legendäre Wettbewerb bringt die drei größten europäischen Zauberschulen zusammen – Beauxbatons, Hogwarts und Durmstrang – und lässt drei vom Feuerkelch gewählte Champions gegeneinander antreten. Der Jahrgang 1994/1995 erlangte jedoch tragische Berühmtheit. Zum einen war es das erste Turnier mit vier Champions, zum anderen endete es dramatisch mit dem Tod von Cedric Diggory und der Wiedergeburt Lord Voldemorts. Gründe genug also, dem Turnier ein eigenes Set zu widmen. Hier bekommst du ein wunderschönes Holz-Display, auf dessen in die Luft ragenden Halterungen die Zauberstäbe der vier Champions ruhen: Harry Potter, Cedric Diggory, Fleur Delacour und Viktor Krum. Das schützende Plexiglas gibt der Sammlung einen gewissen Museumscharakter.

Harry Potter, Zauberstäbe, Kollektionen

Eine unserer Kollektionen ist ohne Frage der einfachste Weg, eine ganze Zauberstabsammlung anzulegen – die noch dazu durch optische Brillanz überzeugt!

Das nächste Set dreht sich um Dumbledores Armee, einer rebellischen Schüler-Organisation, die 1995 von Hermine Granger initiiert wurde. Da die Geheimhaltung der Gruppe oberste Priorität hatte, mussten die Mitglieder ein verzaubertes Pergament unterzeichnen. Sollte jemand die Gruppe verraten, würde sich das Wort “PETZE” im Gesicht des Whistleblowers abzeichnen. Genau dieses Pergament ist das Herzstück der Sammlung, in der sich die Zauberstäbe der wichtigsten Gründungsmitglieder befinden: Harry Potter, Hermine Granger, Ron und Ginny Weasley, Neville Longbottom und Luna Lovegood. Luna ist eine Besonderheit, da ihr erster Zauberstab enthalten ist, den man nicht einzeln kaufen kann.

Die letzte Zauberstab-Kollektion dreht sich um das Spin-off Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Das handbemalte Display aus Cold-Cast zeigt das Wappen des Magical Congress of the United States of America (MACUSA). Dabei handelt es sich um das amerikanische Pendant zum britischen Zaubereiministerium, das historisch bedingt eine eher schlechte Beziehung zur nichtmagischen Bevölkerung pflegt. In der Kollektion befinden sich die fünf wichtigsten Zauberstäbe der Verfilmung: Seraphina Picquery (Präsidentin des MACUSA), Percival Graves, Porpentina „Tina“ und ihre Schwester Queenie Goldstein und natürlich Newt Scamander, der als einziger nicht für die Regierung arbeitet.

Harry Potter, Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind Queenie Goldstein Zauberstab Portrait Ollivander-Edition

Queenie arbeitet im amerikanischen MACUSA, genauer im Zauberstab-Zulassungsbüro. Denn in den USA der 1920er Jahre brauchte man eine Erlaubnis für das Führen eines Zauberstabs. © Warner Bros.

Technische Zauberstäbe

“Lumos!” rufen und mit dem eigenen Zauberstab Licht ins Dunkel bringen, das wär’s! Leider bleibt das für viele Potterheads ein Wunschtraum, weil sie entweder nicht über die magischen Fähigkeiten verfügen oder schlicht nicht außerhalb der Schule zaubern dürfen. Mit unseren Leuchtzauberstäben riskierst du keinen Schulverweis, da ihr magischer Kern aus zwei AAA-Batterien besteht. Zur Wahl stehen die detailliert nachgebildeten Zauberstäbe von Harry Potter, Hermine Granger (aktuell leider nicht verfügbar) und Newt Scamander, die du durch beherztes Wutschen und Wedeln (lies: Bewegung) zum Leuchten bringst. Und da du längst ungesagte Zauber beherrschst, ist das Aufsagen der Sprüche “Lumos” und “Nox” komplett optional. Erwähnt sei noch ein im Griff versteckter Knopf, mit dem du die Intensität des Leuchtzaubers anpasst.

Noch zauberhafter wird es, wenn du deine Umgebung mit einer lässigen Zauberstabgeste beeinflusst. Dafür gibt es die Zauberstab-Fernbedienung! Sie erlaubt dir, mit einem gewagten Schwung den Fernseher einzuschalten, durch sanftes Drehen die Lautstärke zu regulieren oder mit einem präzisen Schlenker den Sender zu wechseln. Wenn das nicht für Magie in den eigenen vier Wänden (und Neid bei Freunden) sorgt, wissen wir auch nicht weiter. Insgesamt lassen sich neun Gesten programmieren, denen du jede beliebige Funktion zuweisen kannst. Der Zauberstab funktioniert mit jedem Gerät, das per Infrarot angesteuert wird.

Zubehör

In Harry Potter und der Orden des Phönix bringt uns Alastor „Mad-Eye“ Moody bei, wie gefährlich es ist, seinen Zauberstab in die Hosentasche zu stecken. Wir zitieren: „Gab schon bessere Zauberer als dich, die `ne Pobacke verloren haben.“ Recht hat er! Als Magier sollte man seinen Zauberstab allerdings stets griffbereit haben. Deswegen haben wir ein praktisches Zauberstabholster entworfen, das du einfach am Gürtel anbringst. Das Holster eignet sich für jeden Zauberstab aus der Charakter- oder Ollivander-Edition, besteht aus Echtleder und ist hochwertig verarbeitet.

Du willst deine Zauberstäbe nicht bei dir tragen, sondern lieber perfekt in Szene setzen? Dafür gibt es gleich zwei offizielle Wandhalterungen. Die bieten Platz für vier beziehungsweise zehn Zauberstäbe und machen an der Wand ordentlich was her. Die Rückwand ist mit rotem Samt ausgekleidet, damit deine Zauberstäbe exzellent zur Geltung kommen. Im unteren Bereich befindet sich zudem eine dünne Metallstange, an der man die Namensschilder der Charakter-Edition anbringen kann. Genial für leidenschaftliche Sammler!

Für die Inszenierung einzelner Stäbe eignen sich hingegen unsere Zauberstabhalterungen aus Metalldruckguss. Die gibt es zu allen vier Häusern sowie allgemein zur Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei. Hier wird der Zauberstab auf einer aufwändig gestalteten Halterung abgelegt, die an das jeweilige Haus angepasst ist. Bei Gryffindor handelt es sich um zwei Löwen, bei Slytherin um Schlangen, bei Hufflepuff um Dachse, bei Ravenclaw um Raben (nicht Adler!) und bei Hogwarts um geflügelte Eber. Da kommt einem doch direkt die Schulhymne in den Sinn, oder? „Hogwarts, Hogwarts, warzenschweiniges Hogwarts, bring uns was Schönes bei …“

Harry Potter - Hogwarts Zauberstabhalter
Harry Potter Wandhalterung für Charakter Zauberstabkollektion
Harry Potter - Zauberstabholster

Für die optimale Präsentation eines einzelnen Zauberstabs gibt es spezielle Halterungen, für ganze Zauberstab-Sammlungen empfiehlt sich eher eine Wandhalterung. Wer seinen Stab lieber mit sich führt, der nutzt unser praktisches Zauberstabholster.

Zauberstabmaterialien

In JK Rowlings magischer Welt hat alles eine Bedeutung, die Materialien zur Herstellung eines Zauberstabs sind da keine Ausnahme. Zauberstabhölzer gibt es von Ahorn bis Zypresse, jedes Material hat andere Eigenschaften und dann gibt es noch die vielen magischen Kerne. Die Möglichkeiten sind beinahe unendlich, ein Zauberstab sagt entsprechend viel über seinen Besitzer aus.

Ganz so komplex ist das bei uns nicht. Alle Zauberstäbe außer Lucius Malfoys Gehstock bestehen aus Cold Cast. Das ist ein spezieller Fertigungsprozess für Kunststoff, der enorme Details ermöglicht. Im Inneren sorgt in vielen Stäben ein Metall- oder Kunststoffstab für die nötige Stabilität. Die auf Puristen ungewöhnlich anmutende Materialwahl bringt einen wichtigen Vorteil mit sich: Die Zauberstäbe haben ein angenehmes Gewicht und liegen sehr gut in der Hand – gerade bei Showduellen (etwa beim Larpen) ein nicht zu unterschätzender Punkt. Durch die sorgfältige Bemalung per Hand entsteht nebenbei eine täuschend echte Holzoptik. Von Kämpfen auf Leben und Tod raten wir aber ab, denn wie in der Vorlage gilt: Die Zauberstäbe sind nicht unzerstörbar. Man sollte sie nicht aus großer Höhe fallen lassen oder auf harte Kanten schlagen – sonst hilft auch kein Zauberband mehr.

Harry Potter, Ron Weasley Zauberstab Portrait Ollivander-Editon

Unzerstörbar sind Zauberstäbe nicht, weder die lizenzierten Stäbe aus dem Elbenwald noch die Originale aus Büchern und Filmen. Ron Weasley lernt das in Harry Potter und die Kammer des Schreckens auf die harte Tour. © Warner Bros.

Elbenwald präsentiert


☰ Inhaltsverzeichnis