Phantastische Tierwesen: Alles, was du über Newt Scamander wissen musst

Fantastische Tierwesen Newt Scamander

Nur noch wenige Monate, dann ist es soweit: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind kommt endlich ins Kino! Nach über fünf Jahren können wir wieder in die Welt von Harry Potter eintauchen!
Nun gut, ganz so stimmt das leider nicht… Denn es ist zunächst der erste Teil der geplanten Trilogie und spielt zeitlich und räumlich fern von Harry selbst, da das Abenteuer mit Newt Scamander in New York um 1926 beginnt. Um eure Vorfreude ins Unermessliche zu steigern, haben wir hier für euch sämtliche Informationen zum Film zusammengetragen. Wer Spoiler nicht mag, sollte jetzt nicht weiterlesen.

Über das Buch selbst

Was können wir von dem Film erwarten? Denn wie Newt selbst betreten wir ja völliges Neuland… Bisher hatten wir immer gewusst, was passieren wird, weil wir die Bücher von Joanne K. Rowling gelesen haben. Okay, vielleicht hatten nicht alle Jos Bücher gelesen, aber der Inhalt war kein Geheimnis. Ja klar, Phantastische Tierwesen existiert auch als gleichnamige Vorlage aus Jos eigener Feder, aber daraus konnte man kaum etwas an Handlung für den Film übernehmen. Immerhin besteht das Buch neben einem Vorwort von Dumbledore und einer Einleitung von Newt Scamander selbst nur aus der Auflistung und Beschreibung der magischen Wesen. Wir wollen das Buch natürlich nicht schlecht machen! Von Acromantula bis Zentaur ist es voller interessanter Fakten über die magischen Wesen. Es kommen sogar auch einige vor, von denen man in der Hauptreihe noch nicht mal gelesen hatte, wie z.B. Glumbumble oder Puffskein. Aber eine konkrete Story beinhaltet es nicht.

Newt Scamander mit Koffer

Newt mit seinem Koffer. (Copyright: Warner Bros. Pictures)

Über Newts Lebenslauf

Bisher war bekannt, dass Newton (kurz Newt) Artemis Fido Scamander 1897 geboren wurde und damit eindeutig schon ein älteres Semester ist. Tatsächlich ist er noch zu Harrys Zeiten am Leben, aber ein so hohes Alter ist in der Welt der Magier ja nichts Außergewöhnliches. Schon in frühen Jahren interessierte er sich für magische Geschöpfe, was wohl daran liegt, dass seine Mutter selbst Hippogreife gezüchtet hat. Nach Hogwarts arbeitete er als Magizoologe für das Zaubereiministerium in der Abteilung für die Aufsicht magischer Wesen. Bald darauf bekam er den Auftrag, für den Obscurus-Verlag sein heute bekanntes Werk zu verfassen (wo es 1927 erschien). Dafür begab er sich auf seine fantastische und gefährliche Reise, um die magischen Wesen zu erforschen. Auch danach setzte er seine Karriere in dieser Richtung fort. 
Heute ist er im Ruhestand und lebt mit seiner Frau Porpentina (geb. Goldstein, eine entfernte Verwandte von Anthony Goldstein aus Harrys Jahrgang) in Dorset, zusammen mit ihren katzenartigen „Knieseln“ Hoppy, Milly und Mauler. Bekanntermaßen haben sich die Scamanders auch mit den Lovegoods verbunden, denn Luna heiratete später Newts Enkel Rolf und begab sich mit ihm auf die Suche nach bisher unbekannten magischen Wesen.

Über die Handlung im Film

Da Newt im Film 1926 in New York ankommt, hat er sein Buch wohl schon fertiggestellt, auch wenn es noch nicht veröffentlicht wurde. Dort trifft er auf die Goldstein-Schwestern Tina (seine spätere Frau) und Queenie. Letztere scheint der Freigeist von beiden zu sein, während Tina eher schüchtern wirkt. Newt führt einen magischen Koffer mit sich, der sich zwar auf „muggelgerecht“ einrichten lässt, sodass nichts Merkwürdiges zum Vorschein kommt, aber tatsächlich liegt auf ihm ein Zauber, der das Innere um einiges vergrößert. In diesem Koffer führt Newt einige magische Wesen mit sich, von denen es einige schaffen zu entkommen. Das bringt natürlich viele Probleme mit sich, denn die No-Maj (kurz für No Magic, der amerikanische Begriff für Muggel) sollen natürlich nicht von der Existenz der magischen Parallelgesellschaft erfahren. Eines dieser Wesen ist z.B. ein Niffler. Niffler mögen zwar klein und putzig erscheinen, sind aber in einer Stadt wie New York City verdammt gefährlich, wenn sie auf der Suche nach Schätzen das Erdreich umgraben und so ganze Gebäude zum Einsturz bringen können. Dieser Punkt ist in Amerika noch um einiges verschärfter, wo die Magier viel distanzierter von der nicht-magischen Gesellschaft leben als in Großbritannien.
Diese Vorfälle rufen auch den MACUSA (den Magical Congress of the United States of America) auf den Plan, das amerikanische Gegenstück zum Zaubereiministerium in London. Denn mit Sicherheit läuft es auf einige Überstunden für die Magier des MACUSA hinaus, wenn sie die Erinnerungen all der No-Maj verändern müssen, die etwas von Newts kriechendem und fliegendem Gepäck durch die Straßen New Yorks haben fleuchen sehen.

Newt Scamander in New York

Newt in New York. (Copyright: Warner Bros. Pictures)

Widersprüche und Spekulationen

Man sollte erwähnen, dass sich einige Informationen zu Newt Scamander beißen. Während er in bisherigen Quellen von Joanne K. Rowling die Schulausbildung in Hogwarts abgeschlossen hatte, heißt es in neueren, dass er die Schule verlassen musste, weil einige seiner Wesen als bedrohlich galten. Zwar versuchte Albus Dumbledore seinen Schulverweis zu verhindern, als angehender Lehrer hatte er zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht viel zu sagen.
An dieser Stelle ein kurzer Vergleich zu Hagrid: Auch dieser durfte in Hogwarts seine Ausbildung nicht beenden, erhielt zusätzlich aber auch ein Zauberverbot und das Ministerium zerstörte seinen Zauberstab. Das war Newt nicht widerfahren. Vielleicht liegt es daran, dass seine Wesen das Leben anderer „nur“ bedrohten, während man in Hagrids Fall davon ausging, dass seine Acromantula Aragog die Maulende Myrte getötet hatte. Manche meinen sogar, dass Hagrid Aragog von Newt höchstpersönlich bekam. Immerhin spricht Aragog davon, dass er aus einem fernen Land im Gepäck eines Reisenden zu Hagrid gekommen war. War das womöglich Newt, der sich in Hagrid selbst wiedererkannt hatte?

Tom stellt Hagrid

Tom stellt Hagrid. (Copyright: Warner Bros. Pictures)

Was wir sonst erwarten können

JK hat auf Pottermore schon etliche Kurzgeschichten zu der magischen Geschichte Nordamerikas verfasst, von denen hoffentlich einige Inhalte in die neuen Filme mit einfließen. Besonders spannend ist dabei die amerikanische Zauberschule Ilvermorny, deren Häuser Horned Serpents, Wampus, Thunderbird und Pukwudgie heißen. Diese wurde im 17. Jahrhundert von den Magiern unter den englischen Siedlern gegründet. Wir können wohl davon ausgehen, dass sich unter ihren Absolventen mindestens die Goldstein-Schwestern befinden – eine weniger bekannte Absolventin war Dorcus Twelvetrees.

Ilvermorny

Ilvermorny, aus dem Trailer von pottermore.com. (Copyright: pottermore.com)

Natürlich bleibt abzuwarten, was in den weiteren Filmen um Newt Scamander passiert. Vielleicht gehen wir weiter in die magische Geschichte Nordamerikas ein, vielleicht verlassen wir aber auch den Kontinent und erfahren etwas über die Magie, Wesen und Gesellschaften in anderen Winkeln der Erde.
Bis es soweit ist, müssen wir uns aber noch etwas gedulden, denn die Fortsetzungen werden erst 2018 und 2020 ins Kino kommen…

Bitte gib die Zahlenfolge in das Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Vorfreude und Filmtheorie

    Ich kann es kaum erwarten im November endlich im Kino zu sitzen und das (hoffentlich) fantastische Abenteuer von Newt mit zu erleben! Momentan durchforste ich das Internet nach Infos zum Film und schaue mir täglich ein bis hundert Mal die Trailer an! Man merkt es schon: Ein Junkie, der schon lange keinen neuen Stoff mehr bekommen hat! Zum Artikel selbst, genauer die Sache mit Newts Schulabschluss, ich habe da eine Theorie: Wir wissen, dass man Hogwarts nach dem 6. Schuljahr fertig ausgebildet verlassen kann (so eine art Mittlere Reife) und es kann doch sein, dass Newt nach seinem 6. Schuljahr rausgeschmissen wurde, so könnte er sowohl rausgeschmissen worden sein, als auch seinen Schulabschluss (nach 6 Jahren) haben. Natürlich kann Jo auch einfach einen Fehler gemacht haben (passiert schließlich mal).

  • Phantastische Tierwesen=Bester Film aller Zeiten! (Gleich auf mit Harry Potter) :P

    @Nico Di Angelo Willkommen im Club ;) EXAKT dieselben Sympthome bei mir :P Freue mich unendlich auf diesen Film! Wird der Kracher des Jahres!!!

  • Richtig Toll

    Ich freue mich auf den Film!
    Richtig toller Blog!

    Ps: kleine Frage; ich dachte er heißt Newton Artemis Fido LURCH Scamander (steht auf jeden Fall im Buch)

  • Einfach perfekt

    Ich war am Donnerstag auf der Premiere von Fantastische Tierwesen. Ich habe Harry Potter fast schon hinter mir gelassen aber jetzt..... Ich weiss nicht wie ich mein Gefühl berschreiben soll