Junggesellenabschied in einer weit, weit entfernten Galaxis…

JGA im Weltall

Freunde von dir haben sich verlobt und dich zum Trauzeugen auserkoren. Ein Angebot, das man (fast) nicht abschlagen kann. Immerhin wurde dir diese Auszeichnung der besonderen Art zuteil, weil du doch immer so kreative Ideen hast … Dann lasst uns mal mit der Planung der unglaublichsten, mörderischsten, unvergesslichsten und geilsten Party eures Lebens beginnen: dem Junggesellenabschied (JGA).

Da der Trend immer mehr zur individuellen Selbstbestimmung geht, darf man bloß nicht das machen, was alle machen. Zum Glück weißt du, dass die künftigen Brautleute schon immer große Science-Fiction-Fans waren! Darauf lässt sich aufbauen, ohne gleich den großen Ausflug ins Weltall planen zu müssen. Wir haben ein paar Anregungen zum Thema Sci-Fi-JGA zusammengestellt, die dir hoffentlich weiterhelfen. Und dann heißt es nur noch (um Yoda zu zitieren): „Tut es oder tut es nicht. Es gibt kein Versuchen.“

Kostüme schaffen Atmosphäre

Clonetrooper

Wer nach Kult sucht, landet zwangsläufig bei Star Wars. Aber bevor ihr jetzt einen Schaltkreiskollaps erleidet, hört euch erst mal folgende Vorschläge an: Star Wars hat klamottentechnisch unendlich viel zu bieten. Die Braut könnte sich als Prinzessin Leia kostümieren und ihre Freundinnen als Sklavin Leia. Oder umgekehrt. Hängt vielleicht ein wenig von der Einstellung zur Ehe ab, beziehungsweise von der eigenen Hemmschwelle. Den Bräutigam steckt ihr vorzugsweise in ein Darth Vader-Kostüm, wennʼs kein Komplettkostüm sein soll, reicht auch eine Maske. Die Kumpels mimen selbstverständlich die treuen Gefolgsleute in Form der Stormtrooper; die Idee von der Security Eskorte ist ja noch nicht einmal neu. Die ganze Truppe hat noch die Wahl, sich eine Jedi-Robe oder eine Sith-Robe überzustreifen, was darunter getragen wird, darf auch mal eine Überraschung sein. Wer eher zum Shirt tendiert, hat eine Riesenauswahl. Das gilt übrigens auch für Mädchen, immerhin stehen hier viele thematische Tanktops zur Wahl. Und wenn erst mal das Outfit stimmt, hat auch niemand ein mieses Gefühl bei der Sache…

Ach, wir wollen natürlich nicht die Star-Trek-Fans außer Acht lassen. Die können schließlich stilecht ins Uniform-Shirt schlüpfen und zwischen unterschiedlichen Farben wählen. Seid nur so nett und zieht dem Bräutigam nicht das rote an…

Technisches Zubehör für Homepartys

Star Wars Grillzange

Wenn ihr die Raumstation nicht verlassen wollt, bieten sich zahlreiche Unterhaltungsmöglichkeiten an. Zum Beispiel eine Pinata in Form eines Todessterns oder eines Milleniumfalkens, die mit Lichtschwertern bearbeitet wird. Eine andere Option ist das klassische Grillen im gemütlichen Kreis. Immerhin stehen euch für diese Aktivität nicht nur eine Darth Vader-Grillschürze und eine Lichtschwert-Grillzange käuflich zur Verfügung, sondern auch ein Millenium Falken-Schneidebrett und zahlreiche andere Küchenutensilien. (Als Alternative für Trekkies bietet sich eine Riesenpizza an, damit der Pizzaschneider in Form der Enterprise gut zur Geltung kommt). Für den Nachtisch oder die Erfrischung zwischendurch kommen stilecht Lichtschwert-Eis und neonfarbene Cocktails infrage — es muss ja nicht immer endorischer Portwein sein.

Auf jeden Fall wird gutes Essen im Weltall mit Großbuchstaben geschrieben. Da soll noch mal jemand behaupten, der Trend geht in der Science Fiction zu Tuben-Lebensmitteln oder Pillen…

Unterwegs im Orbit

Star Wars

Für diejenigen von euch, die auch mal ohne ihr Raumschiff fliegen wollen, gibt es die Standard-Junggesellenabschiedsunternehmungen à la „Fallschirmsprung“ oder „Bodyflying“.
Ansonsten zählt „Aufgaben an die Brautleute verteilen“ nach wie vor zu den Klassikern. Und was gibt es mit diesem Motto Besseres, als fremde Leute zu rekrutieren. Sei es nun für die Jedi, die Sith, die Rebellen oder das Imperium. Was dafür getan werden muss, bleibt euch überlassen. Ihr kennt eure Freunde am besten und wisst, wozu sie bereit sind.
(Außerdem kann sowohl ein aufreizendes Sklavenkostüm, als auch eine düstere Erscheinung mit Lichtschwert sehr überzeugend wirken…)

Wenn ihr sehr viele Leute seid, lohnt es sich sogar, sich in Gruppen aufzuteilen. Dann könnte das Imperium mit Paintball zurückschlagen, während die Jedi beim Kajakfahren als Sieger wiederkehren. Das führt zwar jetzt automatisch sowohl auf Wettkämpfe als auch auf Teamwork hinaus, aber mal ehrlich: Unter Freunden passiert so was doch ganz von alleine. Egal wofür ihr euch im Endeffekt entscheidet: Möge der Spaß mit euch sein.

Bitte gib die Zahlenfolge in das Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.