Versandkostenfrei (ab 20 €)
Kostenfreie Rücksendung
Gratislieferung in Filialen

Harry Potter in Concert - Die Tournee geht weiter

Harry Potter in Concert geht in die nächste Runde! Ab Dezember 2017 kannst du Harry Potter und der Stein der Weisen nochmal ganz neu entdecken. Während der eigentliche Film wie üblich auf der großen Leinwand gezeigt wird, dröhnt die unverwechselbare Musik nicht aus irgendwelchen Boxen – sie wird von einem Orchester live eingespielt! Zwar macht die Filmmusik schon bei einem normalen (Heim-) Kinoabend ordentlich was her, ein solches Live-Event ist aber was ganz anderes. Wir für unseren Teil bevorzugen das energiegeladene Orchester jeder noch so tollen Kinoinstallation, so schön Techniken wie Dolby Atmos auch sind. 

Jetzt kann man natürlich behaupten, dass die magische Welt von JK Rowling auch ohne Bild und Ton begeistert. Das beweist alleine der ungebrochene Erfolg der Bücher. Trotzdem möchten wir die Filme nicht missen, da sich so viele ikonische Bilder in unser Gehirn gebrannt haben: Das Schachspiel von Professor McGonagall, die Fahrt mit dem Hogwarts Express, die Begegnung mit Garrick Ollivander, der erste Blick auf Hogwarts und, und, und. Diese starken Szenen wären aber nicht halb so erinnerungswürdig, würde nicht zeitgleich die unverwechselbare Filmmusik unsere Ohren verwöhnen. 

Wenn du dieses einzigartige Erlebnis … naja, erleben möchtest, hast du vier Mal die Möglichkeit dazu, genauer in München, Frankfurt, Köln und Dresden. Die Tourdaten in der Übersicht: 

Harry Potter in Concert: Tourtermine

Inszeniert wird das Ganze unter anderem vom Deutschen Filmorchester Babelsberg, das etwas später auch die berühmten Melodien aus der weit, weit entfernten Galaxis zum Leben erwecken wird. John-Williams-Musik eignet sich scheinbar perfekt für die Live-Begleitung großer Filme, egal ob Harry Potter oder Star Wars. Das heißt aber nicht, dass sich so ein Vorhaben einfach umsetzen lässt. Schon im vergangenen Jahr durften wir diesbezüglich ein Interview mit Dirigent Justin Freer führen, das wir hier nochmal abbilden. 

Interview mit Dirigent Justin Freer

Was ist das Besondere, einen Film live zu begleiten? Inwiefern unterscheidet sich die Arbeit von einem “normalen" Konzert?

Mit am meisten beeindruckt mich die pure Energie, die bei so einem Film-Konzert entsteht. Das klappt aber nur, wenn die Musik und das Bild miteinander verschmelzen. Wenn großartige Musik und ein brillanter Film aufeinander treffen, wie es bei Harry Potter und der Stein der Weisen der Fall ist, entsteht etwas Magisches. Die Zuhörer werden in die Welt der Musik entführt, wo sie hautnah erleben, wie wichtig die Musik für den Film eigentlich ist. Und wenn es uns gelingt, dass Bild und Ton zu 100 Prozent synchron sind, dann entwickelt sich diese unbeschreibliche Begeisterung. Übrigens nicht nur beim Zuschauer, sondern auch beim Orchester! Eine riesige Leinwand, 85 Musiker … man muss das einfach selbst erleben.
Mit der größte Unterschied zwischen einem “normalen" Konzert und der Begleitung eines Films ist die Genauigkeit. Der Film läuft schließlich gnadenlos weiter, ohne dass wir ihn beeinflussen können. Deswegen gibt es absolut keinen Raum für Tempofehler. So genau arbeiten zu müssen, ist eine gewaltige Herausforderung. Aber umso schöner ist das Gefühl, wenn man am Ende eine perfekte Show abgeliefert hat.

Wenn man einen Film live begleitet, unterstützt die Musik dann noch den Film oder unterstützt vielmehr der Film die Musik?

Ich denke, dass beide Teile gleichberechtigt sind. Ohne die Musik wäre der Film einfach nicht das Gleiche. Genauso gilt aber, dass die Musik ohne die passenden Bilder nicht das Gleiche wäre. Bild und Ton unterstützen sich gegenseitig, und wenn sich beide Teile perfekt ergänzen, ist das Ergebnis schlicht beeindruckend. Chris Columbus ist ein talentierter Regisseur, der es irgendwie geschafft hat, die Geschichte und die Charaktere von JK Rowling in einem unvergesslichen Film zum Leben zu erwecken. Kombiniert mit der kraftvollen und einzigartigen Musik von John Williams ergibt das einen der magischsten Momente der Filmgeschichte.

Hand aufs Herz: Welcher Zauberstab aus den Filmen eignet sich am besten zum Dirigieren und warum?

Oh, ich wünschte, ich könnte mein Orchester mit Magie leiten. Aber ich bin leider nur ein Muggel.

Harry Potter und der Stein der Weisen

Seid live dabei, wenn die magische Welt von Harry Potter dank Live-Orchester zum Leben erweckt wird! (Copyright: Warner)