Subway to Sally

Subway to Sally, Foto: Alexander Schlesier
Subway to Sally, Foto: Alexander Schlesier

Unseren ersten Headliner für 2020 müssen wir wohl niemandem mehr vorstellen. Subway to Sally blicken auf fast 30 Jahre Bandgeschichte, haben 13 Studioalben veröffentlicht und längst jede Bühne des Landes gerockt. Jede Bühne? Nein, eine fehlt natürlich noch: 2020 sorgen sie beim Elbenwald Festival mit ihrer legendären Mischung aus Rock, Metal und einem Hauch Mittelalter für Stimmung!

Trotz der langen Bandgeschichte sind Subway to Sally nie auf der Stelle getreten, haben ihren Sound immer neu definiert, weiterentwickelt. Das gilt auch für die aktuelle Scheibe “Hey!”. Nach dem herausstechenden Merkmal der Platte gefragt, antwortete Frontmann Eric Fish im Interview mit Mindbreed: “Das Zusammenspiel aus elektronischen Klängen und unseren Texten […] „Hey!“ ist die konsequente Weiterentwicklung von „Neon“. Und die zweite Ebene beschäftigt sich mit unseren Wurzeln, die in den 70ern sind. Da haben wir angefangen, Musik zu konsumieren und auch zu machen. Mit Bands wie „Black Sabbath“, „Gary Glitter“ oder „T.Rex“ fing es bei uns an. Diese Einflüsse tauchen genauso auf wie Dubstep-Elemente.”

Diese Beschreibung allein macht klar, dass man Subway to Sally nur schwer in eine Schublade stecken kann. Das und ihre vielbeschworenen Live-Shows machen die Band zu einem echten Highlight auf dem Elbenwald Festival. Wir. Können. Es. Kaum. Erwarten!