Jack Gleeson

Jack Gleeson (Game of Thrones)
Jack Gleeson (Game of Thrones)

Er war einer der bekanntesten und verhasstesten Schurken, die die Film- und Fernsehwelt je gesehen hat: Jack Gleeson, jedem Game of Thrones-Fan als Joffrey Baratheon bekannt. Doch nach seinem dramatischen Ableben in der HBO-Show hat der Schauspieler einen ungewöhnlichen Weg eingeschlagen. Und das Schauspielern sein gelassen. Seitdem konzentriert sich Gleeson auf das Theater, genauer die irische Gruppe Collapsing Horse, die er 2012 mit drei Studienkollegen gegründet hat.

Dabei deutete zunächst alles auf eine Weltstar-Karriere: Im Alter von acht Jahren begann Jack Gleeson mit der Schauspielerei, seine ersten Auftritte hatte er in den Filmen Reign of Fire und Batman Begins. 2010 folgte schon seine erste Hauptrolle im Drama All Good Children, hierzulande unter dem Titel Die Republik der Bäume veröffentlicht. Tja, und dann kam auch schon Game of Thrones und sein Durchbruch als King Joffrey. Wieso sollte man jetzt mit all dem aufhören? Die ehrliche wie symphatische Antwort liefert Gleeson dem irischen Independent: “Der Lifestlye eines erfolgreichen Schauspielers ist nicht unbedingt etwas, von dem ich mich angezogen fühle.”

Also widmet sich Gleeson heute Collapsing Horse, übrigens nicht zwangsläufig auf der Bühne, sondern eher im Hintergrund. 2012 war ihre erste Produktion Monster Clock, ein Abenteuer über einen ungeheuerlichen Uhrmacher für ein jüngeres Publikum. Darauf folgten ein komödiantisches Science Fiction-Puppenmusical namens Bears in Space, ein Stück über Astrophysik, das auf den Namen Conor at the End of the Universe hört und viele weitere ungewöhnliche Theaterstücke, die bei Kritikern durchweg sehr gut ankommen.

Über seine Arbeit am Theater, gerade im Vergleich zum Fernsehen, sagt Jack Gleeson: “Man hat wirklich Einfluss auf die kreativen Entscheidungen. Ich genieße das Schreiben, die Kreation von verrückten Charakteren, Songs und Szenarien.” Natürlich hatte er auch Spaß am Set von Game of Thrones, aber “du fühlst dich wie ein klitzekleines Zahnrad. Du bietest quasi nur eine kleine Dienstleistung, wenn du rausgehst und deinen Text aufsagst […] Das Theater bietet eine ganzheitlichere Erfahrung.”

Du merkst schon: Jack Gleeson ist nicht nur ganz anders drauf als Joffrey, er ist vor allem ehrlich und sympathisch. Und genau das macht ihn für uns zu einem echten Festival-Highlight!

Autogramm- und Foto-Tickets


Jack Gleeson