Bernhard Hennen

Bernhard Hennen
Bernhard Hennen

Bernhard Hennen, vielen besser bekannt als Herr der Elfen, ist ein echtes Schwergewicht der deutschen Fantasylandschaft. Seine ersten Schritte als Autor machte der ausgebildete Germanist, Archäologe und Historiker während seines Studiums, als er Abenteuermodule für Das Schwarze Auge verfasste – und dafür von der DASA (Deutsche Abenteuer Spiele Auszeichnung) zwei Preise erhielt.

1994 rückten bei Hennen waschechte Romane ins Rampenlicht, als er zusammen mit Wolfgang Hohlbein – mit dem er noch heute gut befreundet ist – die Trilogie Das Jahr des Greifen schrieb; der erste Teil Der Sturm wurde noch im gleichen Jahr als beliebtester deutscher Fantasy-Roman ausgezeichnet. Die größte Bekanntheit erlangte Hennen ab 2004 mit seinem Elfen-Zyklus, die ihm auch seinen eingangs erwähnten Spitznamen einbrachten.

Bernhard Hennens Bücher wurden mittlerweile in zehn Sprachen übersetzt und haben sich zusammengenommen weit über 5 Millionen Mal verkauft! Sein aktuelles Projekt ist die Fantasy-Reihe Die Chroniken von Azuhr, deren zweiter Band Die Weiße Königin im September dieses Jahres erscheint.