Versandkostenfrei (ab 20 €)
Kostenfreie Rücksendung
Gratislieferung in Filialen

10 Filmklassiker, die man gesehen haben muss

Filmklassiker gehören für Cineasten zum Allgemeinwissen. Verständlich, immerhin haben sie die Filmwelt nachhaltig geprägt. Maßstäbe gesetzt. Rekorde gebrochen. Skandale ausgelöst oder einfach neue Entwicklungen angestoßen, auf die immer wieder Bezug genommen wird. Das heißt nicht zwingend, dass ein Filmklassiker jeden Geschmack trifft oder besonders viel Geld einspielt. Trotzdem sollten sich Film-Fans mit dem Thema beschäftigen, und sei es nur, um diverse Anspielungen oder Zitate anderer Filme nachvollziehen zu können. Wir haben zehn solcher Klassiker rausgesucht, die jeder gesehen haben muss.
Auch im Mittelalter hatten die Menschen ihre Freizeit und mussten sich irgendwie beschäftigen. Und ganz ehrlich, die Hobbys von damals sind unseren Freizeitbeschäftigungen gar nicht so unähnlich! Für große Feste nahm man sich frei, statt ins Einkaufszentrum ging man auf den Markt und Spiele gab es ohnehin für alle. Unterschiede finden sich eigentlich nur in den Details – selbst wenn wir von öffentlichen Hinrichtungen sprechen!

Batman v Superman: Die Elbenwald-Diskussion

In Batman v Superman: Dawn of Justice schaffen es die größten Superhelden-Giganten der Comic-Geschichte das erste Mal gemeinsam auf die große Leinwand. Bleibt nur die Frage: Wer macht das Rennen? Das und mehr diskutieren wir einem nicht ganz so kurzen Video. Wir konzentrieren uns dabei auf unsere Erwartungen an den Film, den Beginn des DC-Filmuniversums und natürlich, welchen Helden wir sympathischer finden.
In Hollywood jagt eine Fortsetzung die nächste. Und wenn mal keine Geschichte fortgesetzt wird, arbeitet man längst am Reboot einer Marke, die noch keine zehn Jahre auf dem Buckel hat. Oder aber man schnappt sich einen ganz alten Klassiker und macht eine schöne Neuinterpretation. Alles ist möglich, solange man sich nicht selbstständig eine neue Geschichte mit tollen Charakteren ausdenken muss! Zugegeben, das ist etwas überspitzt dargestellt. Trotzdem kommt man nicht umhin, zur Erkenntnis zu gelangen: Es gibt zu viele Sequels, Reboots und Remakes! Ob das langfristig eine gute Strategie für die Filmindustrie ist? Ein kurzer, nicht allzu negativer Meinungsartikel.