Versandkostenfrei (ab 20 €)
Kostenfreie Rücksendung
Gratislieferung in Filialen

Die 10 besten Zombie-Filme! (21. Jahrhundert)

Zombies sind nach wie vor voll im Trend, so wie Piraten und Vampire vor ihnen. Warum aber stehen die Leute eigentlich auf Zombiefilme? Mal ehrlich, an den originellen und wendungsreichen Handlungen wird’s nicht liegen. Die sind meist vorhersehbar und lassen nach dem Blutbad nichts übrig außer einiger abgenagter Knochen und vielleicht ein paar alberne Figuren, die der Splatterorgie (vorerst) entkommen sind. Ist es vielleicht die Gewalt, die uns immer wieder ins Kino lockt? Eher nicht, das wäre auf Dauer zu stumpf.
Mit Game of Thrones hat der Sender HBO die wohl erfolgreichste Serie aller Zeiten geschaffen. Doch mit dem Ende der achten Staffel gerät man in Zugzwang: Der Sender steht und fällt mit seinen exklusiven Inhalten, das nächste große Ding nach Game of Thrones ist also Pflicht. Und bei der Suche nach passenden Nachfolgern landet man … bei Game of Thrones-Spin-offs.

Die Vergangenheit des Joker: Ewiges Mysterium?

Jeder kennt ihn, den ikonischen DC-Bösewicht und Batman-Gegenspieler. Selbst wer keine Ahnung von Batman hat, kann mit seinem Namen etwas anfangen und weiß grob, wie er aussieht. Er ist böse. Er hat grüne Haare. Sein Lächeln – oder besser: Grinsen – endet niemals. Seine Witze sind meist tödlich. Die Rede ist natürlich vom Joker! Und obwohl jedes Kind (groß und klein) ihn kennt, muss man fragen: Kennen wir den Joker wirklich?

Superhelden zum Junggesellenabschied

Wenn sich zwei Liebende verloben, können sich alle freuen. Das Paar, die Familie, die Freunde. Moment, wirklich alle? Weit gefehlt, denn da gibt’s ja noch die armen Seelen, die zu diesem Anlass die ultimative Party schmeißen sollen. Junggesellenabschied eben. Doch zeitgleich mit der Auftragserteilung hagelt es Einschränkungen, als würde man im Weltall schweben, während Alderaan neben einem explodiert: „Bitte keine Stripperinnen“ (die Braut), „bitte kein peinliches Kostüm“ (der Bräutigam), „bitte nicht so ’nen Blödsinn verkaufen wie Kondome und Schnaps“ (die Braut), „bitte exzessiv saufen“ (die Freunde), „bitte nicht zu viel Alkohol“ (andere Freunde), „bitte den coolsten Abend aller Zeiten aber bitte nicht so viel Stress…“